Roswitha DOERIG - peintre

ACCUEIL
E.Mail
PAINTING STAINED-GLASS WALL-PAINTING TAPESTRY PRINTS MENU

 

ROSWITHA DOERIG

vizepräsidentin von

 

 

berufsverband visuelle kunst schweiz

 

ist eine der bekanntesten zeitgenössischen Schweizer- Künstlerinnen und Trägerin des Appenzell Innerrhoder Kulturpreises 1996. Seit 1957 lebt und arbeitet sie hauptsächlich in Paris.

 

Mit 18 Jahren studierte sie an der Heatherley Art School in London und später bei Franz Kline in New York, sowie Theaterdekorationen an der Columbia University.

Die Hauptausbildung genoss sie während sieben Jahren an der Ecole nat. sup. des Beaux-Arts in Paris, wo sie die Fächer Malerei, Fresko, Lithographie und Glasmalerei belegte.

 

Zu Roswitha Doerigs Hauptwerken zählen die 1968 entstandenen Kirchenfenster in “ dalles de verre” von Saint-Paul in Paris-Nanterre sowie die 6, bis zu 180 m2 grossen, bemalten Bauplanen in Paris, u.a. an der Neuen Staatsgalerie in Stuttgart und am Corbusier-Haus der Cité Universitaire.

Christo, mit dem sie am Projekt “ Empaquetage du Pont-Neuf” mit gewirkt hatte, gab ihr den Mut zum Monumentalen. Kunst am Bau ist seither ihr bevorzugtes Tätigkeitsfeld. Zahlreiche Innen- und Aussenwandgemälde sowie Wandteppiche an und in Fabriken, Spitälern, Postgebäuden, Altersheimen, Banken, Ministerien, Universitäten und Schulen sind Zeugen ihres qualitätsvollen künstlerischen Schaffens. In grosszügigen Gesten eines abstrakten Expressionismus arbeitet sie nach dem Grundsatz: “Less is more” je weniger auf dem Bild, umso stärker der Ausdruck. Eines ihrer letzten grossen Werke ist der eindrückliche 18 m lange Wandteppich in der Schalterhalle der neuen Appenzell-Innerrhodischen Kantonalbank in Appenzell. In verschiedenen wichtigen kunsttheoretischen Abhandlungen hat sich Roswitha Doerig immer wieder intensiv mit der Kunst der Gegenwart auseinander gesetzt. Zahllose Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland zeugen vom Format dieser Künstlerin, die seit 1992 im Herzen von St. Germain des Prés im ex-Atelier von Man Ray arbeitet.

 

 

CULTURAL LEADER – WORLD ECONOMIC FORUM

Arts and Culture, in Davos 2001

 

SCHWEIZER LEXIKON, Band 2, Seite 245

 

 

2bis rue Férou - F 75006 Paris | Tél + Fax 00.33.(0)1 45 39 95 16

ob. Hirschberg - CH 9050 Appenzell | Tél + Fax 00.41.(0)71 787 12 85

| E-mail |